Nächste Führung

Montag, 03.11.2014, 20 Uhr
(Führungen finden nur bei klarem Wetter statt)

Aktuelle Himmelsereignisse

01.11.2014, 14h
Merkur in größter westlicher Elongation (19°)
Weitere Himmelsereignisse in den nächsten Wochen

Aktuell


Sonnenflecken


Jupiter


Nova Delphini 2013


Gamma Cygni, Sadr
und mehr

Der PlanetenwegSeit Juli 2010 verfügt die Stadt Welzheim über eine neue touristische Attraktion, nämlich über einen so genannten Planetenweg. Auf ihm ist es im wahrsten Sinne des Wortes möglich, die Dimensionen unserer näheren kosmischen Heimat, des Sonnensystems, anschaulich zu erwandern. Solche Planetenwege oder –pfade sind nicht nur lehrreich, sondern auch der Gesundheit zuträglich. Man bewegt sich in frischer Luft und erwandert dabei die gigantischen Dimensionen unseres Sonnensystems.

Planetenwege sind gewissermaßen maßstabsgetreue Modelle unseres Sonnensystems. Vom Zentralgestirn, nämlich unserer Sonne ausgehend, sind sie in maßstabsgetreuen Abständen als „Planetenstationen“ aufgestellt. Mit zunehmender Entfernung von der Sonne werden die Abstände von Station zu Station immer größer und die Gehzeit wird immer länger vor allem, wenn man langsam aber stetig müder wird.

Der Welzheimer Planetenweg führt vom Parkplatz Laufenmühle hinauf an der Kesselgrotte vorbei zur Sternwarte Welzheim. Die Positionen der Planeten sind durch Tafeln markiert, auf denen die wichtigsten Eigenschaften und Kenndaten der einzelnen Wandelgestirne vermerkt sind. Acht große Planeten umkreisen unsere Sonne als Zentralgestirn. In ihrem Abstand von der Sonne aufgezählt heißen sie:  Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun. Man kann sich die Reihenfolge leicht durch folgenden Merkspruch einprägen: Mein Vater Erklärt Mir Jeden Sonntag Unseren Nachthimmel. Die Anfangsbuchstaben der Worte in diesem Satz entsprechen den Anfangsbuchstaben der Planeten in ihrer Reihenfolge von der Sonne.

Auf dem rund zwei Kilometer langen Welzheimer Planetenpfad sind die Planetentafeln maßstabsgetreu in ihrem Abstand vom Zentralgestirn, der Sonne, aufgestellt. Die Sonne ist dabei bei der Sternwarte Welzheim lokalisiert. Die zweitausend Meter Länge des Planetenweges entsprechen in der Natur rund viereinhalb Milliarden Kilometer. Die Tafel des fernsten Planeten, Neptun, steht am Parkplatz Laufenmühle, von wo man starten kann. Neptun ist dreißig Mal weiter von der Sonne entfernt als die Erde. Nach einem relativ langen Wegstück trifft man auf die Tafel des Planeten Uranus, die bei einem Brunnen steht, der inzwischen „Uranus-Brunnen“ getauft wurde. Damit hat man bereits ein Drittel des Planetenpfades zurückgelegt. Anschließend geht es steil bergan bis zum Planeten Saturn, der in zehnfacher Distanz Erde – Sonne das Zentralgestirn umkreist. Damit sind bereits zwei Drittel des Weges zur Sonne und zur Sternwarte absolviert. Bei einer Rastbank in der Siedlung Lettenstich stößt man auf die Tafel des Riesenplaneten Jupiter. Er umkreist die Sonne in fünffachem Erdabstand einmal in zwölf Jahren. Weiter marschiert man am Waldrand entlang in Richtung Sternwarte und stößt bald auf die Marstafel. Mars ist der äußere Nachbarplanet der Erde. Nach wenigen Metern erreicht man schließlich die Tafel unseres Heimatplaneten. Ihr zur Seite steht noch die Tafel unseres Erdmondes. Auch hier kann man kurz verweilen, ausruhen und die Texte der Tafeln studieren. Auch enthält jede Tafel ein eindrucksvolles Bild des jeweiligen Planeten. Von der Erde ist es nun nicht mehr weit zu den Tafeln von Venus, Merkur und der Sonne direkt bei der Sternwarte. Hinzu kommen zwei ansprechende Tafeln, an denen man den aktuellen Sternenhimmel nach Datum und Uhrzeit selbst einstellen kann sowie die Entstehung der Mondphasen anschaulich erklärt bekommt. Legt man den Planetenweg in einer halben Stunde zurück, so entspricht dies in der Natur der achtfachen Lichtgeschwindigkeit!

Der Planetenweg ist erreichbar über die Landstraße 1080 von Rudersberg nach Welzheim. Beim Parkplatz Laufenmühle stößt man auf die erste Tafel, die dem Planeten Neptun gewidmet ist.

Nähere Informationen zum Planetenweg mit seinen acht Stationen enthält ein Prospekt, den wir Ihnen hier zum Download bereitstellen.

Machen Sie mit uns einen virtuellen Spaziergang von der Sternwarte zur Laufenmühle entlang dem Planetenweg und zurück über das Edenbachtal.

Sternwarte Welzheim mit den Tafeln Planetenweg und Sonne
Sternwarte Welzheim
Planetenweg: Start Sternwarte
Start Sternwarte
Merkur
Merkur
Venus
Venus


Venus
Venus
Erde und Mond
Erde und Mond
Mars
Mars
Entlang des Planetenweges
Entlang des Planetenweges


Jupiter lädt ein zur Pause
Jupiter lädt ein zur Pause
Saturn
Saturn
Kesselgrotte
Kesselgrotte
Erfrischung bei Uranus
Erfrischung bei Uranus


Neptun weit draußen im All oder im Welzheimer Wald bei der Laufenmühle
Neptun weit draußen im All
Rückweg durch das Edenbachtal
Rückweg durch das Edenbachtal
Rückweg durch das Edenbachtal
Rückweg durch das Edenbachtal

Bilder: Stefan Seip

Bilder von der offiziellen Einweihung des Planetenweges